TOP Ö 1015.6: Sanierung der Ölbergkapelle

Sachverhalt:

Gemeinderat Bernhard Speth berichtet, dass der Vorplatz an der Ölbergkapelle schon eingeschottert sei und zeigt sich dabei erfreut über das Engagement der Familie Breidenbach. Jedoch sollte sich auch die Gemeinde bei der Gestaltung einbringen und diese unterstützen, beispielsweise durch die Bereitstellung des erforderlichen Kopfsteinpflasters. Für die bevorstehende Sanierung der Ölbergkapelle könnten sicherlich auch Zuschüsse generiert werden. Störend wirke auf ihn der Abfalleimer, welcher direkt vor der Kapelle angebracht sei. Dieser sollte von dort entfernt werden.

 

Der Vorsitzende berichtet, dass zwischenzeitlich eine Befunduntersuchung der Kapelle erstellt und mit dem Denkmalamt abgestimmt wurde.

 

Gemeinderätin Helga Blatz-Schmitt erinnert daran, dass im Ortsteil Zittenfelden zwei Paletten Kopfsteinpflaster lagern, die für die Gestaltung des Vorplatzes an der Ölbergkapelle verwendet werden könnten.