Tagesordnungspunkt

TOP Ö 944: Feuerwehrbeschaffungen 2019 fĂĽr Schneeberg, Hambrunn und Zittenfelden

BezeichnungInhalt
Sitzung:17.05.2019   GR/007/2019 
Beschluss:Abstimmungsergebnis:
Abstimmung: Ja: 11, Nein: 0
DokumenttypBezeichnungAktionen

Sachverhalt:

(zuletzt Sitzung des Sicherheitsausschusses am 29.01.2019)

Der federfĂĽhrende Kommandant Andreas Behrens hat den Materialbedarf 2019 der Feuerwehren Schneeberg, Hambrunn und Zittenfelden zusammengestellt.

Für Schneeberg sollen u.a. Druckschläuche, ein Schlauchtragekorb, eine Uferbefestigung für Bachölsperre, 15 Helmlampen sowie verschiedene Armaturen und Werkzeuge im Wert von ca. 6.400 € angeschafft werden.

Für die Feuerwehr Hambrunn sollen u.a. Flutlichtstrahler, Mehrzweckstrahlrohre, Schlauchwickelkörbe im Gesamtwert von ca. 3.700 € angeschafft werden.

Für die Feuerwehr Zittenfelden sollen u.a. Schläuche und ein Flachwassersaugkorb im Gesamtwert von 1.800 € angeschafft werden.

Der Materialbedarf für die drei Wehren addiert sich auf ca. 11.900 €, brutto.

Den Mitgliedern des Gemeinderates liegt die Beschaffungsliste vor.

 

In diesem Jahr sollen für die 15 Atemschutzträger neue Schutzausrüstungen angeschafft werden. Die Kosten werden bei ca. 18.000 € liegen.

 

Weiterhin sollen in diesem Jahr für die Fahrzeughalle der Feuerwehr Schneeberg drei Sektionaltore mit Motoren neu angeschafft werden, die die alten Falttore ersetzen. Zu den Anschaffungskosten von ca. 20.000 € kommen noch die Kosten für die Verlegung der Kabelkanäle und die Herstellung der Anschlüsse für die Steuerungen und die Motoren.

è Die Mitglieder des Gemeinderates regen an, den Ausbau der alten Tore mit anbieten zu lassen.

 

Um eine Festfunkstation im Feuerwehrhaus Schneeberg einzurichten ist im Vorfeld eine Messung erforderlich. Die Kosten für die Messung liegen bei ca. 1.100 – 1.400 €, brutto. Nach der Messung kann festgelegt werden, welche Ausstattung für die Antennenanlage erforderlich ist. Die Kosten könnten zwischen 5.000 – 10.000 € betragen.

 

Nach Rücksprache mit der Kirchzeller Gemeinde ist eine gemeinsame Anschaffung eines Gerätes zum Auslitern (Druckmessung beim Hydranten) von Hydranten (Kosten ca. 5.000 €) nicht erforderlich. Man könnte sich dieses Gerät bei Bedarf auch ausleihen.

 

Die Feuerwehr Schneeberg möchte in nächster Zeit (2020) acht Atemschutzgeräte austauschen, da bei der jährlichen Überprüfung festgestellt wurde, dass für die Atemschutzgeräte keine Ersatzteile mehr verfügbar sind. Im Falle eines Defekts kann dann das Gerät nicht mehr eingesetzt werden. Die Lieferzeiten für neue Atemschutzgeräte betragen ca. 6 Monate. Die Kosten werden auf ca. 20.000 € geschätzt. Bei der Anschaffung sollte darauf geachtet werden, dass die neuen Geräte mit der Ausstattung benachbarter Feuerwehren kompatibel sind.

1. Bgm. Kuhn sieht die Möglichkeit, diese neuen Atemschutzgeräte über die kommenden Jahre verteilt anzuschaffen. Eventuell wird ein Atemschutzgerät sofort als Reserve angeschafft. Die Angelegenheit soll noch mit der Feuerwehr besprochen werden. Er schlägt vor, die Beschaffungen in den Haushalt 2019 aufzunehmen und das Material sofort zu beschaffen.


Beschluss:

Der Marktgemeinderat beschlieĂźt, die Feuerwehrbeschaffungen in den Haushalt 2019 aufzunehmen und das Material, was sofort notwendig ist zu beschaffen.


Diskussionsverlauf:

GR Wöber ist erfreut, dass alle Punkte jetzt in Angriff genommen werden, die beim Treffen mit dem Sicherheitsausschuss angesprochen wurden. Er sieht darin auch eine Motivation für die Feuerwehr-Truppe, wenn das Equipment stimmt.