Tagesordnungspunkt

TOP 943: Kindergarten Regenbogen: Ergebnisse der Bedarfsermittlung f├╝r das Kindergartenjahr 2019/2020

BezeichnungInhalt
Sitzung:17.05.2019   GR/007/2019 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Sachverhalt:

(zuletzt Sitzung am 13.06.2018, lfd.Nr. 0759)

Die aktuelle Bedarfsermittlung f├╝r das Kindergartenjahr 2019/2020 zeigt, dass die Anzahl der in Schneeberg lebenden Kinder sowohl im Krippenbereich (- 5) als auch im Kindergartenbereich
(-4) im Vergleich zur Vorjahresplanung zur├╝ckgegangen ist. Ein starker Jahrgang verl├Ąsst den Kindergarten ÔÇô insgesamt 24 Kinder gehen dann in die Schule (1 Kind nutzt den einger├Ąumten Korridor und 1 Kind wurde zur├╝ckgestellt).

Dementsprechend zeigt die Aufnahmeplanung f├╝r das kommende Jahr einen gewaltigen R├╝ckgang. Im September 2019 werden dann nur noch 11 Kinder in der Krippe und 61 Kinder im Kindergarten sein. Bis August 2020 wird die Summe von 72 auf insgesamt 80 Kinder ansteigen.

Nach Absprache mit Frau Fluhrer, Landratsamt Miltenberg, gen├╝gt eine Krippengruppe. Die bisherige zweite Krippengruppe wird dem Kindergarten zugeteilt; Kinder ab 2 ┬Ż Jahren k├Ânnen bereits in den Kindergarten gehen. Somit sind im Kindergarten drei Gruppen (3x25 Kinder = 75) und im Krippenbereich eine Gruppe mit 12 Kindern, d.h. insgesamt sind 87 Kinder m├Âglich.

Es ist keine Ausnahmegenehmigung mehr erforderlich.

Wir haben dann nur noch einen geburtenstarken Jahrgang (= 2016 mit 29 Kindern) im Kindergartenbereich. Die anderen Jahrg├Ąnge liegen bei 17 Kindern. Zurzeit sind insgesamt neun Kinder von Asylfamilien in der Krippe bzw. im Kindergarten.

Die mittelfristige Planung l├Ąsst erwarten, dass wir gen├╝gend Platz f├╝r die Kinder in Schneeberg haben.

Die genauen Buchungszeiten und Personalstunden werden von der Kindergartenleitung in der n├Ąchsten Gemeinderatssitzung vorgestellt.

 

Kindergartengeb├╝hren:

Die Benutzungsgeb├╝hren reduzieren sich um den hierf├╝r gew├Ąhrten staatlichen Beitragszuschuss durch die Bayerische Staatsregierung zur Entlastung der Familien nach dem Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz und der dazu erlassenen Ausf├╝hrungsverordnung ab April 2019 um 100 ÔéČ pro Kind im Kindergartenbereich. Es wurde den Gemeinden freigestellt, ob sie es sofort umsetzen wollen, da der Haushalt der Bayerischen Staatsregierung noch nicht beschlossen ist.

 

1. Bgm. Kuhn l├Ądt alle B├╝rgerinnen und B├╝rger zum Kindergartenfest am Samstag, den 25. Mai 2019, ab 14 Uhr, recht herzlich ein.


Beschluss:

 

 


Diskussionsverlauf:

GR W├Âber zeigt sich erfreut, dass keine Ausnahmegenehmigung beantragt werden muss.

GR Speth geht davon aus, dass wir kein Problem mehr bekommen so lange wir mit einer Krippengruppe zurechtkommen. Er stellt die Frage, wie es jetzt in der Grundschule weitergeht, und ob wir dort ein Problem bekommen.

1. Bgm. Kuhn berichtet, dass nach der momentanen Planung f├╝r das kommende Schuljahr die Schulr├Ąume ausreichen. Er sieht im Kindergarten Spielr├Ąume f├╝r Familien, die nach Schneeberg zuziehen.